News
COVID-19

Schwangere gegen SARS-CoV-2 impfen?

Wenngleich eine Routineimpfung aller Stillenden derzeit nicht empfohlen wird, überwiege bei Stillenden mit erhöhtem COVID-19-Risiko der potenzielle Nutzen.
100 Jahre Insulin

Leben mit Diabetes

Bis vor 100 Jahren war Diabetes eine tödliche Erkrankung. Erst die Entdeckung von Insulin brachte 1921 die Kehrtwende. Fortan war Diabetes behandelbar.
Asthma und COPD

Richtig inhalieren per Video lernen

Videoanleitungen, wie man richtig inhaliert, sind genauso erfolgreich wie eine persönliche Unterweisung von Asthma- und COPD-Patient:innen.
Handicap

Kein Örtchen. Nirgends.

Wenn man mal dringend muss, ist die Not groß, wenn man kein Örtchen findet. Jeder kennt dieses Problem. Noch größer ist es aber für Menschen mit einer Behinderung.
Arzneikosten

40 Milliarden für Arzneien

Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Jahr 2019 nur moderat um 3,2 % auf 39,9 Milliarden Euro gestiegen.
Hantavirus

Auch Ratten können Viren übertragen

In Deutschland konnte erstmals die Übertragung einer bestimmten Virusspezies, die nur in Ratten vorkommt, von einem Tier auf den Menschen belegt werden.
Corona-Impfstart

Mein Pandemietagebuch

Die Hausärztin Dr. Stefanie Lutz berichtet über die Herausforderungen im Corona-Praxisalltag.
HIV

Etwas mehr HIV-Infizierte

Im Jahr 2019 haben sich geschätzt 2.600 Personen in Deutschland mit HIV infiziert, 2018 waren es 2.500 Neuinfektionen, meldet das RKI.
Medizin aktuell
Harnwegsinfekte bei Frauen

Sechs Konzepte zur Vorbeugung

Mit einer guten Prävention kann die Rate von Harnwegsinfekt-Rezidiven bei Frauen deutlich gesenkt werden. Sechs Grundkonzepte kommen dabei zur Anwendung.
Kindliche Verletzungen

Nachsorge in der Hausarztpraxis

Kindliche Frakturen behandelt und operiert man anders als im Erwachsenenalter. Auch die Nachbehandlung muss gezielt auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen.
COVID-19-Impfbereitschaft

Allgemeine Impflücken schließen

Die Sensibilisierung für das Thema Corona-Impfungen kann auch dazu genutzt werden, allgemeine Impflücken zu schließen.
Harninkontinenz der Frau

Konservative Behandlung hat Vorrang

Die Therapie der beiden Hauptformen der Harninkontinenz bei der Frau – Belastungsinkontinenz und überaktive Blase (ÜAB) – orientiert sich am Leidensdruck der Patientin.
HIV-Patient:innen mit Dysästhesien

An Polyneuropathie denken!

Die Lebenserwartung von HIV-Patient:innen ist inzwischen deutlich gestiegen. Damit nimmt die Relevanz häufiger Komplikationen wie Polyneuropathie zu.
Zeckenübertragene Erkrankungen

Neue Zecke, alte Krankheiten

Mit der Borreliose zählt die FSME in Europa zu den häufigsten zeckenübertragenen Infektionskrankheiten. Schuld daran sind heimische Zecken.
Diagnostik und Therapie bei ambulant erworbener Pneumonie (CAP)

Wann ambulant, wann stationär?

Die ambulant erworbene Pneumonie geht mit hoher Morbidität und Mortalität einher. Eine akute respiratorische Symptomatik ist der häufigste Grund für das Aufsuchen einer Hausarztpraxis.
Die Pandemie

Wo stehen wir – wie geht es weiter?

Was bringt die Zukunft in Sachen Corona-Pandemie? Aktuelle Fragen diskutierten internationale Experten am 3. März 2021 bei einem virtuellen Symposium.
Pharmakotherapie von Schmerzen

In drei Stufen zum Ziel

Schmerzpatient:innen, vor allem mit chronischen Beschwerden, möglichst wirksam und nebenwirkungsarm zu therapieren bleibt eine Herausforderung.
Hausarztmedizin

Zum Sterben verurteilt?

DocMorris hat eine Vision von einer Zukunft, in der Gesundheitsversorgung so smart funktioniert, wie alles andere im Leben. Haben Hausarztpraxen darin noch einen Platz?
Jung und Alt
Mangelernährung im Alter

Ursachen frühzeitig erkennen

Bei einer Mangelernährung steigt das Risiko für perioperative Komplikationen und damit für eine stationäre Aufnahme sowie die Mortalität älterer Patient:innen.
Nahrungsverweigerung

Was steckt dahinter?

Was tun, wenn Nahrung und Flüssigkeit vehement abgelehnt werden? Hier gilt es zu ergründen, ob die Entscheidung bewusst getroffen wurde oder behandelbare Gründe dahinterstecken.
Zöliakie im Kindesalter

Diagnose früh sichern!

Eine Zöliakie gilt als Chamäleon der Medizin und entwickelt sich meist schon im Kleinkindalter. Leider wird nur ein Bruchteil der Patienten korrekt diagnostiziert.
Kindesmisshandlung

Gefahr für die Seele

Das folgende Fallbeispiel beschreibt mögliche Wechselbeziehungen zwischen Kindesmisshandlung, ADHS bzw. Autismus und Alkoholkonsum.
Bauchschmerzen beim Kind

Was muss operiert werden?

Bei Kindern mit unklaren Bauchschmerzen gilt es, diejenigen herauszufiltern, deren Beschwerden schwerwiegende oder lebensbedrohliche Ursachen haben.