News
COVID-19-Impfstoffe ...

... reduzieren Virusübertragung

Die in Deutschland verfügbaren Corona-Impfstoffe reduzieren nach vollständiger Impfserie das Risiko, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, um 80 bis 90 %.
COVID-19

Digitales EU-Impfzertifikat

Das Berliner E-Health-Unternehmen samedi führt in seiner SaaS-Lösung das digitale EU-Impfzertifikat ein. Es wurden bereits über 688.000 Impfzertifikate generiert.
COVID-19

Einfach verfügbarer PCR-Test

Bequem zu Hause testen und mit gültigem Testnachweis auf Reisen gehen: Der CENTOGENEs CentoKit-19™ Abstrich-Set ist nun auch mit Videobegleitung durch den Telemedizin-Anbieter Kry buchbar.
Online-Arztptaxis

1 Million telemedizinische Beratungen

Die Online-Arztpraxis Zava meldet einen Behandlungsrekord. Der Telemedizin-Anbieter zählt 1 Million Beratungen und Behandlungen in Deutschland.
Digitalisierung

Video boomt weiter

Während die Zahl der Behandlungsfälle mit persönlichem Arzt-Patienten-Kontakt in der Pandemie gesunken sind, stiegen die Kontakte per Videosprechstunde.
Forschung

Studie zu COVID-19-Risikofaktoren

Im Rahmen einer internationalen Studie wurden mehrere genetische Marker entdeckt, die mit der SARS-CoV-2-Infektion und dem Schweregrad von COVID-19 in Verbindung stehen.
COVID-19

Mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert

Eine Studie zeigt, dass während der zweiten Corona-Welle drei- bis viermal mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert waren, als über PCR-Tests gemeldet.
COVID-19

WHO-Empfehlung für IL-6-Antagonisten

Die WHO empfiehlt nach Kortikosteroiden jetzt auch Interleukin-6-Antagonisten wie Tocilizumab und Sarilumab zur Behandlung von Patient:innen mit COVID-19-Erkrankung.
Medizin aktuell
Sarkoidose

Lunge am häufigsten befallen

Die Sarkoidose (Morbus Boeck) ist eine systemische inflammatorische Erkrankung, die meist die Lunge betrifft, sich aber auch in anderen Organen ausbreiten kann.
Problemwunden

Hausärztliche Wundversorgung

Therapieresistente und chronische Wunden gehen häufig mit einer hohen Keimbelastung einher, sind aber mit modernen Wundauflagen gut behandelbar.
Herzschrittmacher und Defis

Vor- und Nachteile neuer Systeme

Komplikationen der Schrittmacher- bzw. Defibrillatortherapie können durch den kabellosen Herzschrittmacher bzw. den subkutanen Defibrillator reduziert werden.
Hausarztpraxis bringt den Stein ins Rollen

Darmkrebs und Darmkrebsfrüherkennung

Dank Aufklärung, Stuhltestung und Koloskopie ist die Inzidenz und die Mortalität von Darmkrebs seit 2002 kontinuierlich gesunken.
Arthrose oder Arthritis?

Management in der Hausarztpraxis

Schmerzen der Gelenke sind häufige Konsultationsanlässe. Die meisten Erkrankungen lassen sich gut einordnen und behandeln.
WISSEN KOMPAKT

Eosinophile Ösophagitis: GERD relevante Fehldiagnose bei EoE

Die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) ist die ­häufigste Erkrankung der Speiseröhre. Doch kann hinter Symptomen wie retrosternalem Brennen und Dysphagie auch eine ­eosinophile ­Ösophagitis (EoE) stecken.
MONITOR

Mit Insulin degludec Barrieren überwinden

Der progrediente Verlauf von Typ-2-Diabetes macht mit der Zeit eine medikamentöse Anpassung notwendig. Insulin degludec kann hier möglicherweise helfen, Barrieren zu überwinden.
Grundlagen für alle Diabetesformen:

Ernährungs- und Bewegungstherapie

Ernährungs- und Bewegungstherapie sind die Grundlage jeder Diabetestherapie. Wie man die Patient:innen beraten kann, soll im folgenden Beitrag erörtert werden.
Nichtmedikamentöse Therapie der Demenz

Ergotherapie erhält Alltagskompetenz

Ergotherapie kann dazu beitragen, bei Patient:innen mit Demenz die Selbstständigkeit in den persönlich relevanten Betätigungsbereichen zu stärken.
Hausärzt:innen fragen

Wettbewerbsverbot im Arbeitsvertrag

Dr. M. aus H. fragt: Wir wollen verhindern, dass eine neue Ärzt:in später, wenn sie einmal eine eigene Praxis eröffnet, Patient:innen "mitnimmt". Hilft hier ein nachträgliches Wettsbewersverbot im Arbeitsvertrag?
Jung und Alt
CME – Inhalationstherapie beim Kind

Fallstricke und Herausforderungen

Die Inhalation hat bei bronchialer Obstruktion im Kindesalter fast immer einen festen Platz im Therapiearsenal. Dabei hängt die Wahl der Inhalierhilfe vom Alter ab.
Mangelernährung im Alter

Ursachen frühzeitig erkennen

Bei einer Mangelernährung steigt das Risiko für perioperative Komplikationen und damit für eine stationäre Aufnahme sowie die Mortalität älterer Patient:innen.
Nahrungsverweigerung

Was steckt dahinter?

Was tun, wenn Nahrung und Flüssigkeit vehement abgelehnt werden? Hier gilt es zu ergründen, ob die Entscheidung bewusst getroffen wurde oder behandelbare Gründe dahinterstecken.
Zöliakie im Kindesalter

Diagnose früh sichern!

Eine Zöliakie gilt als Chamäleon der Medizin und entwickelt sich meist schon im Kleinkindalter. Leider wird nur ein Bruchteil der Patienten korrekt diagnostiziert.
Kindesmisshandlung

Gefahr für die Seele

Das folgende Fallbeispiel beschreibt mögliche Wechselbeziehungen zwischen Kindesmisshandlung, ADHS bzw. Autismus und Alkoholkonsum.
Anzeige