News
28. Oktober: Gesünder unter 7 PLUS

Wissen, was bei Diabetes zählt

Am 28. Oktober um 16.30 Uhr können Betroffene und Interessierte sich beim Talk „Wissen, was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ wieder mit Experten austauschen.
Herzbericht

Herzschwäche nimmt zu

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden an Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen, das zeigt der aktuelle Deutsche Herzbericht.
Forschung

Bei Diabetes gibt es 6 Subtypen

Wissenschaftler:innen haben den Stoffwechsel von noch als gesund geltenden Personen mit Prädiabetes untersucht und gezeigt, dass es bereits in einer frühen Phase 6 klar abgrenzbare Subtypen gibt.
400 Mrd. Euro

So viel kostet die Gesundheit

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland beliefen sich im Jahr 2019 auf 410,8 Milliarden Euro. Das waren 4.944 Euro je Einwohner:in.
Diabetes

Kultursensible Betreuung

Je nach Herkunftsregion sind Menschen mit Migrationshintergrund häufiger, früher und stärker von Typ-2-Diabetes betroffen.
Digitalisierung

Videosprechstunde in der Grippezeit

Ob Erkältung, Grippe oder Verdacht auf Corona bzw. RSV: Eine Videosprechstunde ermöglicht insbesondere bei kränkelnden Kindern erste, schnelle Hilfe.
Gesunder Lebensstil

Neuer Negativrekord

Die Deutschen sind so behäbig wie nie seit der ersten Erhebung des DKV Reports. Noch nie wurde so viel gesessen wie in diesem Jahr.
COVID-19

Beschwerden können lange anhalten

Eine Studie aus Norwegen zeigt, dass auch bei leichten COVID-19-Krankheitsverläufen oft noch sehr lange persistierende Beschwerden auftreten können.
Patientenakte

10 € für ePA-Erstbefüllung

Ärzt:innen in Praxen und Krankenhäusern sind seit Juli 2021 gesetzlich verpflichtet, auf Wunsch einer Patient:in die elektronische Patientenakte (ePA) zu befüllen.
eAU

Holpriger Start

Der Start der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) lief nur in wenigen Fällen rund, meldet die KBV.
Medizin aktuell
Onkologische Vorsorgeuntersuchungen

Eine interdisziplinäre Herausforderung

Die Vermeidung einer Krebserkrankung, eine sichere Tumortherapie sowie das frühzeitige Erkennen von Spätkomplikationen setzen gute Vorsorgemöglichkeiten voraus.
Lungenkarzinom

Neue Therapien lassen hoffen

Neben Operation, Chemotherapie und Bestrahlung umfasst die Therapie bei Lungenkrebs heute auch personalisierte Therapie und Immuntherapie.
Leberschäden

Abwarten ist out

Bei höheren Leberwerten ist es nicht immer einfach, die harmloseren von den progredienten Verläufen frühzeitig zu unterscheiden. Therapeutischer Nihilismus ist aber nicht angebracht.
Influenza-Impfung

Herzkranken dringend ans Herz legen!

Patient:innen mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in besonderem Maße gefährdet, bei einer Influenza schwere Verläufe zu erleiden oder zu versterben.
COVID-19

Höheres Risiko bei Diabetes?

Patient:innen mit Diabetes mellitus gelten im Fall einer COVID-19-Erkrankung als Hochrisikogruppe. Allerdings muss man berücksichtigen, wie gut der Blutzucker eingestellt ist.
Rezidivierende EBV-Infektion

Welche Therapie hilft langfristig?

Meine 38-jährige Patientin leidet unter rezidivierenden EBV-Infektionen. Die Therapie erfolgte bisher nur symptomatisch mit NSAR. Welche Therapieoptionen bleiben?
Sexuell übertragbare Infektionen (STI)

Immer auf alles testen!

Eine sexuell übertragbare Infektion kommt selten allein. Und manchmal täuscht der erste Eindruck. Zwei Kasuistiken aus der auch für Hausärzt:innen relevanten Welt der STI.
Anstieg von ALAT und Ferritin

Was quält die Leber?

Bei einer Patientin steigen seit einigen Jahren ganz allmählich die "Leberwerte". Was sollte differenzialdiagnostisch noch untersucht werden?
Krankenkassen droht Rekorddefizit

Quittung für fehlenden Mut

Das Defizit in der GKV kommt nicht überraschend. Denn die letzten beiden Gesundheitsminister haben eine Flut von Gesetzen erlassen, die jetzt ihren Tribut fordern.
Jung und Alt
CME – Inhalationstherapie beim Kind

Fallstricke und Herausforderungen

Die Inhalation hat bei bronchialer Obstruktion im Kindesalter fast immer einen festen Platz im Therapiearsenal. Dabei hängt die Wahl der Inhalierhilfe vom Alter ab.
Mangelernährung im Alter

Ursachen frühzeitig erkennen

Bei einer Mangelernährung steigt das Risiko für perioperative Komplikationen und damit für eine stationäre Aufnahme sowie die Mortalität älterer Patient:innen.
Nahrungsverweigerung

Was steckt dahinter?

Was tun, wenn Nahrung und Flüssigkeit vehement abgelehnt werden? Hier gilt es zu ergründen, ob die Entscheidung bewusst getroffen wurde oder behandelbare Gründe dahinterstecken.
Zöliakie im Kindesalter

Diagnose früh sichern!

Eine Zöliakie gilt als Chamäleon der Medizin und entwickelt sich meist schon im Kleinkindalter. Leider wird nur ein Bruchteil der Patienten korrekt diagnostiziert.
Kindesmisshandlung

Gefahr für die Seele

Das folgende Fallbeispiel beschreibt mögliche Wechselbeziehungen zwischen Kindesmisshandlung, ADHS bzw. Autismus und Alkoholkonsum.
Anzeige